Italien Klimazonen für Gärtner

Apropos Gartenarbeit, es gibt üblicherweise sieben Italien Klimazonen kennzeichnen Sie jedes mit einer Zahl. Die Klassifizierung der Gartentexte entspricht der des US-amerikanischen Landwirtschaftsministeriums (Usda) und unterscheidet sich von der italienischen Klimaklassifizierung für Heizungsanlagen (von A bis F)..

Die Angabe der Klimazone ist hilfreich, um zu verstehen, ob eine Pflanze in einem bestimmten Gebiet des Landes basierend auf dem lokalen Mikroklima erfolgreich kultiviert werden kann. Wenn Sie es gewohnt sind, über Gartenarbeit zu lesen, finden Sie in den folgenden Anweisungen die Elemente, mit denen Sie die Zahlen "entschlüsseln" können. Besonders in Texten, die aus dem Englischen übersetzt wurden.

die Italien Klimazonen sie sind sieben, aber die nur vier bewohnt. die Klimazonen 5 und 6 beinhalten die Gipfel der Alpen mit minimalen Wintertemperaturen von -30 ° C bis -23,3 ° C: Wissen, dass sie existieren, aber es wird nicht so nützlich sein. Dann gibt es Zone 11, die mit Lampedusa zusammenfällt, was für das Winterminimum normalerweise oberhalb von + 4,5 ° C zu beachten ist.

Die anderen vier Italien Klimazonen Sie sind mit den Nummern sieben, acht, neun und zehn gekennzeichnet. Dazu gehören Gebiete vom Norden bis zum Süden der Halbinsel, die nicht immer zusammenhängend sind, da die von den Usda identifizierten italienischen Klimazonen, wie erwähnt, die Mikroklimata berücksichtigen.

Zone 7: Gebiete am Fuße der Alpen und voralpine Gebiete. Hier liegen die Mindesttemperaturen zwischen ca. -17 ° C und -12 ° C. Es ist das typische alpine Klimagebiet, aber bewohnt, wo Winter Frost bedeutet.

Zone 8: umfasst die gesamte Poebene und die zentralen Gebiete des Apennins. Es zeichnet sich durch minimale Wintertemperaturen zwischen -12 ° C und -6 ° C aus.

Zone 9: Hier befinden sich Ligurien, die Ufer des Gardasees, die östliche Romagna, Mittelitalien und das Binnenland von Sizilien und Sardinien. Die Winter haben Tiefstwerte zwischen -6 ° C und -1 ° C.

Zone 10: Es ist die Klimazone, die den "schlechten" Winter mit Tiefsttemperaturen von -1 ° C bis + 4 ° C nicht kennt. Hier liegen die ionische Seite Kalabriens und Apuliens sowie kleine Küstengebiete der südlichen Toskana und Westliguriens, die sich durch besondere Mikroklimata auszeichnen.

Der Artikel könnte Sie auch interessieren

  • Klimazonen in Italien
  • Klimazonen