Kichererbsensuppe viele Rezepte, um es zu genießen

die Kichererbsensuppe Es ist ein Gericht, das reich an Geschmack und Tradition ist, einfach zuzubereiten und sparsam. Es kann mit verschiedenen Rezepten genossen werden, auch für Vegetarier und Veganer geeignet.

Heute werden wir sehen, wie man es in drei Versionen zubereitet, der klassischen, der vegetarischen und der veganen.

Beginnen wir mit dem traditionellen.

1. Klassische Kichererbsensuppe

ZUTATEN: 

  • 200 g Kichererbsen trocken
  • 1,5 l Gemüsebrühe
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Knoblauchzehe
  • 90 g Zwiebeln
  • 90 g Karotten
  • 90 g Sellerie
  • 50 g geräucherter Speck
  • 3 Esslöffel Olivenöl extra vergine
  • 1 Zweig Rosmarin
  • Salz

Kichererbsensuppe: Es ist ein billiges Gericht, reich an Geschmack und Gesundheit.

ZUBEREITUNG:

Die Kichererbsen ca. 12 Stunden einweichen und mit reichlich kaltem Wasser bedecken. Nach der nötigen Zeit ein Lorbeerblatt und eine Knoblauchzehe dazugeben und ca. 2 Stunden kochen lassen. In der Zwischenzeit die zuvor hergestellte Gemüsebrühe erhitzen und eine Sauce aus gebratenen Zwiebeln, Karotten und Sellerie zubereiten. Fügen Sie auch die geschnittene Pancetta, den Rosmarin und die abgetropften Kichererbsen hinzu.

Alles mit der Gemüsebrühe bedecken und ca. 30 Minuten weitergaren. Nach Belieben mit Salz abschmecken und mit etwas Olivenöl und etwas Croutons servieren.

SPEZIAL: Kichererbse farinata, das traditionelle Rezept

2. Vegetarische Kichererbsensuppe

Eine ideale Alternative nicht nur für den Winter ist die Kichererbsensuppe mit Kartoffeln, auch für Vegetarier geeignet.

ZUTATEN:

  • 500 g Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 1 Karotte
  • 1 Stangensellerie
  • 200 g Kichererbsen bereits gekocht
  • 1/2 Liter Gemüsebrühe
  • 2 Esslöffel geriebener Parmesan
  • 1 Zweig Rosmarin
  • Salz und Pfeffer q.b.

ZUBEREITUNG:

Die Zwiebel in dünne Scheiben schneiden und in einem großen Topf mit etwas Öl anbräunen lassen. Fügen Sie dann Karotte und Sellerie in Scheiben und Kartoffeln geschält und in Würfel geschnitten. Mit der Gemüsebrühe bedecken und ca. 15-20 Minuten weitergaren. Dann gießen Sie die gekochten Kichererbsen mit Rosmarin, Salz und Pfeffer.

Weitere 5 Minuten kochen lassen und zum Schluss die lauwarme Suppe mit geriebenem Parmesan und etwas Öl bestreuen.

Kichererbsensuppe: Kann in der klassischen, vegetarischen oder veganen Version zubereitet werden.

TEST AUCH: Kichererbsen-Rucola-Salat mit Zitronenvinaigrette

3. Vegane Kichererbsensuppe

Eine andere Art, die Kichererbsen zu schmecken, ist die Kombination mit einem sehr gesunden Gemüse wie Rübengrün.

ZUTATEN:

  • 300 g Kichererbsen bereits gekocht
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 400 g Rübenspitzen
  • 1 Chili
  • Salz und Pfeffer q.b.
  • Olivenöl extra vergine q.b.

ZUBEREITUNG:

Mixen Sie die gekochten Kichererbsen mit einem Mixer, bis Sie eine leckere Sahne erhalten. Gegebenenfalls etwas kochendes Wasser hinzufügen. Reinigen Sie die Rübenoberteile, indem Sie größere Stiele und Blätter entfernen und in kochendes Wasser gießen. Dann etwas Öl in eine Pfanne gießen und den gehackten Knoblauch und die Chilis hinzufügen.

Dann die abgetropften Rübenspitzen dazugeben und bei starker Hitze anbraten. Gießen Sie die Kichererbsencreme in das Geschirr und legen Sie die Rüben darauf.

Vielleicht gefällt Ihnen auch:

  • Kichererbsencreme: Rezepte und Variationen
  • Fleischbällchen mit Kichererbsen und Sesam
  • Rezepte mit Kichererbsenmehl: Ideen zum Ausprobieren
  • Kichererbsen-Hummus-Rezept: Zutaten und Zubereitung